DG 20 06 2015 23Die Uniform-November ist angekommen. Stolz nehmen wir unsere neue DG 1001 T in Empfang. Damit stellt der Wetzlarer Verein für Luftfahrt seinen Mitgliedern eines der modernsten doppelsitzigen Segelflugzeuge mit 20m Flügelspannweite zur Verfügung.

DG 20 06 2015 37DG 20 06 2015 63
Ausgerüstet mit einem kleinen Hilfstriebwerk können wir mit dem Flugzeug aus der Produktion der DG Flugzeugbau Bruchsal das Training für lange und weite thermische Segelflüge noch effektiver gestalten. So manche Außenlandung bei nachlassender Thermik wird mit Hilfe des Turbos sicher vermieden werden können. 
 
Die moderne Instrumentierung mit GPS-Navigation und Kollisionswarnsystem erlaubt entspannten Fluggenuß. Besonders die Flugschüler zeigten sich nach erster Sitzprobe begeistert von ihrem neuen Sportgerät. Allzeit glückliche Landungen, Uniform-November!


 

w4 03
Wir nehmen Abschied von unserer Whiskey Vier. Über 15 Jahre hast Du uns viele schöne Stunden in der Luft beschert. Du hast uns mit Deiner satten Gleitleistung und den harmonischen Flugeigenschaften immer wieder begeistert.

w4 02
Nun geben wir Dich in gute Hände ab und bald wirst Du Deine Kreise an der Nordseeküste ziehen. Wir wünschen Dir und Deinen Piloten viele schöne Stunden in der Luft und immer glückliche Landungen.

w41
Dein Platz wird bald durch die Neue ausgefüllt und darauf freuen wir uns. Danke und bye-bye Whiskey Vier!

 

 

 

 


 

Nach Anreise im süddeutschen Dauerregen am Freitag, den 17.04.2015 standen die Wetten noch hoch, dass der nächste Tag doch nicht so gut würde wie angekündigt. Aber die polare Kaltluft  hat tatsächlich ganze Arbeit geleistet und auch in Friedrichshafen einen traumhaften Segelflieger-Himmel gezeichnet.

aero

IMG 2715hell
Auf der Aero konzentrierten wir uns auf den Besuch der Segelflug-Halle. Bemerkenswert war der neue Ventus. 

Sisteron201544
Mit einer Fülle an neuen Erfahrungen und Eindrücken kehrte ein Team von Wetzlarer Segelfliegern mit zwei Doppelsitzern aus dem südfranzösischen Sisteron zurück. Mit Christian Wahrlich hatten sie einen sehr erfahrenen Gebirgsflieger und Fluglehrer an Bord, der sie fast täglich begleitete und in die Besonderheiten des hochalpinen Fliegens einwies. Wegen des stetig wehenden Mistrals musste besonders am Hang hochkonzentriert geflogen werden. Das tägliche Training war anstrengend und verbesserte signifikant die Sicherheit der Piloten im Wind- und Hangfliegen. Belohnt wurden sie dann immer wieder mit genußvollen Ausflügen in die Wellensysteme, wo Höhen bis knapp 6000 Meter erreicht wurden. Dabei erlernten die Piloten den Umgang mit modernen Sauerstoffanlagen. Der Aerodrome Sisteron besticht durch seine gute Infrastruktur und verkehrsgünstige Lage. Der nächste Alpenfluglehrgang des VfL Wetzlar ist für September vorgesehen. Überschattet wurde die Woche durch die unvorstellbare Flugzeugkatastrophe, die die internationale Pilotengemeinde am Flugplatz sehr betroffen machte.

http://www.onlinecontest.org/olc-2.0/gliding/flightsOfClub.html?cc=30743&st=olcp&rt=olc&c=FR&sc=&sp=2015

 

 

 


20141228WINTER16
Bei herrlichem Winterwetter trafen sich die Wetzlarer Segelflieger mit ihren Freunden zur traditionellen Winterwanderung am Sonntag, den 28.12. Unter der Führung von Jörg und mit interessanten Informationen zur Heimat- und Bergbaugeschichte ging der Weg von Oberbiel über den Altenberg und die Grube Fortuna zum Vereinsheim des VfL Asslar. Dort konnten sich die Wanderer mit einem feinen Menü stärken und den erlebnisreichen Tag gesellig ausklingen lassen. Danke an Ingrid und Armin!