Wenn sich jemand von Euch schon immer für das Segelfliegen interessiert hat und nicht weiß, ob es das Richtige ist, für den haben wir jetzt einen Lehrgang zum reinschnuppern aufgelegt. Eine Woche lang in den Herbstferien Flugplatzleben und theoretische Grundlagen des Segelfliegens erfahren. Und dann mindestens 12mal im Segelflugzeug mit Fluglehrer fliegen. Alles für komplett 200 €. Jetzt melden und Näheres erfahren vom Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Gegenwärtig überschreitet in unserem Landkreis die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 100. Es gelten somit hier die Maßnahmen nach dem vierten Gesetz
 zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021. Dieses Gesetz wird umgangssprachlich Bundesnotbremse genannt.

Demnach sind private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum gestattet, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person teilnehmen. Von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags besteht bei uns Ausgangssperre.

Die Ausübung von Sport (Modell- und Segelflugsport) ist zulässig in Form von kontaktloser Ausübung als Individualsport, der allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands ausgeübt wird. Die Anwesenheit von Zuschauern ist ausgeschlossen. Das Segelfluggelände  dürfen nur Personen betreten, die für den Flugbetrieb erforderlich sind. Damit sind Gast- und Schnupperflüge derzeit nicht erlaubt.

Auf weitläufigen Sportanlagen, zu denen Flugplätze/Modellflugplätze gehören, können mehrere Gruppen individualsportlich aktiv sein, wenn ausgeschlossen ist, dass sich die Gruppen untereinander durchmischen und sie Abstand zueinander halten.

Die allgemeinen AHA-Regelungen gelten bei uns uneingeschränkt. Das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes ist beim doppelsitzigen Fliegen und in der Flugausbildung vorgeschrieben.

Das Vereinsheim und die Flugzeughalle sind geschlossen. Sie dürfen nur zur Entnahme von Sportgerät unter Einhaltung der AHA-Regeln betreten werden.


 

20200918 splDas Segelfliegerjahr 2020 geht so langsam zu Ende und alle wissen, daß es kein normales Jahr war. Erstmal fing die Saison gar nicht an wegen dem Lockdown. Dann fiel unsere traditionelle und geliebte Wetzlarer Woche erstmal aus. Spät, sehr spät begannen wir den eingeschränkten Flugbetrieb und die Ausbildung. Alles mit Abstand und Hygiene. Umso mehr freut es deren Fluglehrer, daß die drei Herren oben rechts (Philipp, Vincent, Tobias mit Krümel Matthias links als Prüfer) mit Bravour ihre Luftfahrerscheinprüfung in der Tasche haben. Allzeit glückliche Landungen!

20200910 4307Als die Zeiten dann lockerer wurden startete in der ersten Augustwoche dann doch unser Wettbewerb, der  wieder ein voller Erfolg wurde. Wie Ihr in unserem Blog nachlesen könnt.

Unser neues Flugzeug WhiskeySieben, die DG 300 D-4307 oben im Bild, wurde von Xaver souverän auf Platz zwei in der Sportsman-Class bewegt. Abgesehen davon, daß Xaver sehr talentiert ist, ist dieses Flugzeug leistungsfähig und ein großer Zugewinn für unserem Flugzeugpark. Die 300 wird unterschätzt von denen, die sie nicht geflogen haben. Absolut harmonisch in den Rudern, mitteilsam in der Thermik und unglaublich harmlos im Langsamflug. Gleitleistung inklusive. Und dann überall automatische Anschlüsse, die das Aufrüsten zum Kinderspiel machen. Das hohe und top gefederte Fahrwerk führt zu entspannten Starts und Landungen. Die Steuerung erinnert an unsere selige W6 ClubLibelle. Trimmen und Kurbeln mit dem kleinen Finger. Die WhiskeySechs wurde hier in Oschatz gesehen:

w6

Versöhnlich mit 2020 wird die Betrachtung durch die Summe unserer geflogenen Kilometer im antriebslosen Segelflug. Unsere Mitglieder umrundeten die Erde mehr als einmal, bildlich gesprochen, mit über 50.000 geflogenen Kilometern. Bemerkenswert ist, daß wir uns damit unter den ersten 200 Vereinen weltweit befinden, die im OLC ihre Leistungen dokumentieren. In der Landesklasse Hessen belegten wir den zweiten Platz hinter Bensheim.

Triviale Weisheit ist die Erkenntnis, daß ohne Nachwuchs ein Verein und damit der Segelflug stirbt. Da sind wir dann doch lässig und sehr zuversichtlich. Fast die Hälfte unserer Aktiven ist unter 25. Und es macht weiter großen Spaß bei uns dem schönsten Zeitvertreib nachzugehen. Für 2021 werden wir wieder Lehrgänge im Segelfliegen anbieten und Du kannst dich jetzt schon informieren. Möchtest Du auch ein Segelflieger werden, der lange, hoch und weit ohne Motor fliegen kann, dann komme am Wochenende bei uns vorbei und sprich uns an. Gerne bekommst Du Auskunft. Oder schreibe Mail an unseren Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Beginnen kannst Du ab dem 14. Lebensjahr. Wir bilden Dich zum Piloten aus auf modernen, sicheren Flugzeugen aus Faserverbundwerkstoffen, ausgerüstet mit zeitgemäßen Bordcomputern und Antikollisionssystemen. Als Jugendlicher zahlst Du bei uns 36,50€ im Monat. Pauschal, komplett, einschließlich aller Flugstunden. sh
20201001olc


 

Am heutige Samstag eröffnen wir endlich die Segelflugsaison 2020 in den Garbenheimer Wiesen, unter Beachtung von Corona-Schutzmassnahmen. Auf dem Flugplatz und im Cockpit gilt das Abstandsgebot. Alleine Segelfliegen ist also möglich. Gäste dürfen wir noch keine mitnehmen. Fluglehrern, ähnlich wie den Fahrlehrern, ist es behördlich erlaubt unter besonderen Bedingungen ihre Lehrtätigkeit wieder aufzunehmen. Wir versuchen, in den nächsten Wochen einen geregelten Schulbetrieb zu organisieren.

Aktuelle Informationen zur Entwicklung der Lage findet ihr auch hier:
https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/

 

Traum Youtube

So schön ist unsere Leidenschaft. Ulrich Kern hat stimmungsvoll Aufnahmen von 2018 aus unseren Cockpits in seinem neuen Video zusammengestellt.